Bezirksliga 2018/19

Bezirksliga Unterfranken mit Anfangsschwierigkeiten

Schon im Oktober fand der erste von vier Wettkampftagen in der Bezirksliga statt. Als Mannschaft standen, wie im vergangenen Jahr, Michael Eckhardt als Mannschaftsführer sowie Anna Schmittner, Kai Neumann und Marius Boos als fest verplante Schützen zur Verfügung. Zum „Reinschnuppern“ und Kennenlernen dieses Teamwettbewerbes war Julian Hicke an allen vier Tagen dabei. Als Ziel hatte sich die Mannschaft einen Platz im oberen Drittel gesetzt. Wegen verschiedener schwieriger Umstände, auch außerhalb des Sports, landete das Team am ersten Wettkampftag auf dem vorletzten Tabellenplatz. Auch der zweite Wettkampf im November brachte nur einen Platz nach oben. Auf dem sechsten Platz, punktgleich dem Fünftplatzierten, war das Motto Tabellenplatz mindestens halten, da zwei Mannschaften absteigen. Einen Abstieg wollte die Mannschaft unbedingt verhindern. Am dritten Wettkampftag im Dezember kam die Meldung vom Ligaleiter, dass voraussichtlich drei Mannschaften absteigen werden. Damit waren alle Schützen stark gefordert und der fünfte Tabellenplatz musste erreicht werden. Dieses Ergebnis erreichten die fünf Schützen mit vier gewonnen und zwei verlorenen Matches sowie einem Unentschieden. Zwei Punkte Vorsprung zum vermeintlichen letzten Absteigerplatz sollte im letzten Wettkampf zu halten sein war das Tagesmotto zum vierten und letzten Wettkampftag am 10. Februar.

Gleich zu Beginn dieses Wettkampfes in Lohr kam eine überraschende Meldung. Durch größere Verschiebungen in der übergeordneten Liga könnte es sein, dass vier Mannschaften absteigen müssen. Das war ein kleiner Schock. Vier Punkte hinter den Viertplatzierten musste das Team alles geben. In wechselnden Besetzungen und Toppleistungen gelangen tatsächlich sechs Siege und mit den letzten 24 Pfeilen und 221 Ringen das diesjährige Höchstergebnis aller Mannschaften über alle vier Wettkampftage. Mit dem vierten Platz und insgesamt mehr Ringen als der zweitplatzierte schloss die Mannschaft diese Ligarunde zufrieden ab. Es hat wieder großen Spaß gemacht. Traditionsgemäß traf sich die Mannschaft anschließend zum Essen im Cavallino in Kleinostheim mit Freunden und Vereinsmitgliedern.

20190210 154821

20190210 154839

20190210 163427